Draußen ist das neue Drinnen - Tipps für einen wohnlichen Außenbereich

Jetzt, wo die Tage länger und die Temperaturen wärmer werden, ist der Außenbereich in all seinen Formen und Facetten nicht nur das Nonplusultra für ein entspanntes und fröhliches Beisammensein, sondern verwandelt sich vor allem Zuhause in einen bevorzugten Rückzugsort für einen selbst und die ganze Familie. Denn wer Garten, Terrasse oder Balkon besitzt, weiß, dass mit Frühlingsbeginn der Wohnraum zunehmend nach draußen verlagert wird. Daher ist es wichtig, den Outdoor-Bereich seinen eigenen Bedürfnissen anzupassen und dabei das Platzangebot so optimal wie möglich auszunutzen.

Klappbare Gartenmöbel für kleine Außenbereiche

Klappbare Gartenmöbel wie Stühle und Tische lassen sich an Häuserwänden oder Brüstungen bequem befestigen und jederzeit platzsparend zusammenklappen, so dass kleine Außenbereiche vielseitig genutzt werden können. Dabei wirkt Holz als Material wärmer und freundlicher als Kunststoff oder Metall. Entsprechende Sitzauflagen in bunten Farben bieten Komfort und sommerlichen Flair in einem.

Wer über ein größeres Platzkontingent verfügt, kann Terrasse oder Garten als zweites Wohnzimmer nutzen und entsprechend mit wetterfesten Möbeln wie Sofa, Sesseln und Clubtischen ausstatten. Damit liegen Sie nicht nur stilistisch voll im Trend, sondern schaffen sich in erster Linie Ihre ganz persönliche Wohlfühloase unter freiem Himmel. Komplettiert mit Kissen, einem passenden Teppich sowie einer outdoor-geeigneten Stehleuchte ist Ihre Sommerlounge für die gemütlichen Abendstunden perfekt und muss auch bei Regen dank wasserabweisenden Materialien nicht abgebaut werden. Tagsüber spenden Sonnenschirm oder Markise erholsamen Schatten, während Grünpflanzen für ein mediterranes Flair sorgen.

Anspruchslose Pflanzen für Gartenmuffel 

Wer keinen grünen Daumen hat, kann auf anspruchslose Pflanzen wie Efeu, Clematis oder Kapuzinerkresse zurückgreifen. Die wachsen nicht nur schnell, sondern kommen vor allem ohne Pflege aus. Generell empfiehlt es sich, den Ausblick, vom Innenraum aus betrachtet, zu inszenieren. Schöne Pflanzengefäße gehören ebenso dazu wie eine gestaffelte, natürlich wirkende Anordnung und wohnliche Accessoires wie Windlichter, Laternen und allem, was Ihr Auge erfreut.

Sollten Sie sich mehr Intimität für Ihren privaten Rückzugsort im Freien wünschen, gestalten Sie kahle Hauswände nach eigenem Belieben und statten Sie Brüstungen mit Sichtschutzblenden aus. Damit verwischen Sie die Grenzen zwischen Drinnen und Draußen und schaffen somit einen fließenden Übergang von einem Wohnraum in den nächsten.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Erfüllen Ihrer Wohnträume,

Ihre Homy's

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.