Natürliche Holzpflege mit Kokosöl selbst gemacht

Mit Kokosöl zu kochen, ist eine Sache. Mit diesem Möbel zu pflegen, eine andere. Stellen Sie im Handumdrehen Ihre eigene Holzpflege her. Es ist kinderleicht und umweltschonend noch dazu. Außerdem verzichten Sie so auf chemische Duftstoffe und können zusätzlich noch Geld sparen. Glauben Sie nicht? Probieren Sie es aus!

Für eine gute Holzpflege benötigen Sie nicht mehr als Ihr Vorratsschrank sowieso hergibt:

  • 100 g Kokosöl für die Pflege, alternativ sind auch Leinöl für dunkleres und Olivenöl für helleres Holz möglich
  • 20 g Bienenwachs fürs Imprägnieren
  • ein Topf sowie ein Löffel zum Umrühren
  • und ein Glas mit Deckel

Das Herstellen einer eigenen Holzpflege mit natürlichen Zutaten ist leicht.

Zunächst geben Sie beide Zutaten, das Öl und das Wachs, in den Topf und erhitzen diese langsam bei kleiner Temperatur, bis alles geschmolzen ist. Bitte stetig umrühren. Wenn das Gemisch flüssig genug ist, gießen Sie es in das Glas. Jetzt müssen Sie noch etwas warten, bis die Öl-Wachs-Kombination wieder hart geworden ist. Zack – fertig ist die Holzpolitur.

Nun können Sie mit dem Auftragen und Einpolieren beginnen.

Bitte verwenden Sie dafür ausschließlich saubere Baumwolltücher, niemals Mikrofasertücher. Letztere bestehen aus Kunststofffasern, die wie Schmirgelpapier auf Holzflächen wirken und Kratzer verursachen.

Nehmen Sie ein wenig von der Holzpolitur auf Ihren Baumwolllappen und reiben Sie sie in das Holz. Sie können die Pflege sowohl für Ihren Parkettboden verwenden als auch für Ihre Holzküchenutensilien wie Pfannenwender und Schneidebretter. Lassen Sie die Pflege ein paar Minuten einwirken. Anschließend polieren Sie die Stelle mit einem sauberen Tuch nach. Sie werden erstaunt sein, wie schön (seidenmatt) Ihr Holz nun glänzen wird.

Gutes Gelingen,

Ihre HOMYs

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.